Besondere Stars im BFV-Kalender. Aus einer abgesagten Vernissage der Wohngemeinschaft Andau entstand schließlich ein Kalender, der ein wenig das Budgetloch stopfen soll.

Von Birgit Böhm-Ritter. Erstellt am 14. Dezember 2020 (04:08)

Krisen machen erfinderisch. Auf den Behinderten-Förderungsverein (BFV) Neusiedl am See trifft das mit Sicherheit zu. Mit Kreativität will man den finanziellen Sorgen ein Stück weit entkommen, die auf den Verein aufgrund der Corona-Pandemie drücken. Dafür gab es im Sommer ein Fotoshooting mit den Klienten. Das Ergebnis ist jetzt in einem Kalender zu sehen. Der Erlös aus dem Verkauf kommt dem Verein zugute.

440_0008_7991737_nsd50bir_bfv_kalender_02februarl.jpg
BVZ

Eigentlich sollte der Verein, der an vier Standorten im Neusiedler Bezirk tätig ist, 2020 eine ganz andere Herausforderung meistern: Ein groß angelegter Umbau der Neusiedler Tageswerkstätte ist seit dem Herbst im Gange. Das allein ist schon eine logistische Herausforderung, weil die 36 Klienten des Neusiedler Standortes auf Ausweichquartiere aufgeteilt sind.

Noch dazu kommen einige Klienten mit Veränderungen nur schwer zurecht. Die Corona-Krise erschwert die Situation nun noch weiter: Einerseits weil der Behinderten-Förderungsverein sämtliche Veranstaltungen absagen musste, wo normalerweise die handgefertigten Produkte der Klienten verkauft werden. Andererseits weil im ersten Lockdown die Tageswerkstätten komplett geschlossen blieben. „Wir haben den Klienten teilweise Arbeitspakete nach Hause gebracht“, erzählt Geschäftsführer Christian Lidy-Kreiler.

Mehrkosten für Verein durch Covid-Tests

Die Erlöse aus diesen Verkäufen fehlen dem Verein nun im Budget, welches noch weiter belastet wird: Nämlich durch die wöchentlich verordneten Covid-Testungen des Betreuer-Teams. „Das beschäftigt uns momentan auch sehr“, sagt Lidy-Kreiler, „wir müssen die Tests nicht nur selber organisieren, sondern auch eigenständig bestellen und bezahlen.“ Das seien alleine monatliche Mehrkosten von rund 1.500 Euro. Kostenlose Testmöglichkeiten wie etwa im Tourismus gebe es nicht.

440_0008_7991726_nsd50bir_bfv_kalender_11novemberl.jpg
BVZ

Die Produktion des neuen Kalenders brachte jedenfalls Abwechslung in das Krisenmanagement. Die Idee stammte von der Wohngemeinschaft in Andau: Klienten sowie Betreuer und Hobby-Fotograf Zsolt planten eine Vernissage mit Fotos, die sukzessive entstanden sind. „Manche der Klienten werden extrem gerne fotografiert und würden am liebsten auf jedem Foto sein. Wir kennen unsere ‚Stars‘ schon“, schmunzelt Lidy-Kreiler, „andere wieder haben sich ein bisschen geziert.“ Entstanden sind jedenfalls sehr künstlerische und stimmungsvolle Fotos. Aus der Vernissage wurde letztlich nichts.

Die Fotos zieren nun aber einen Kalender mit dem Titel „das sind wir“. Der BFV-Kalender 2021 ist im Format A3 gehalten. Feiertage sind bereits eingetragen und brauchen nur mehr um die persönlichen Termine ergänzt werden. Ideal, um einen Monatsüberblick zu haben. „Mit dem Kauf des Kalenders unterstützt man die Aufrechterhaltung unserer Tätigkeit für die uns anvertrauten Menschen“, erklärt der BFV-Geschäftsführer.