Jürgen Gabriel übernimmt Gastronomie im Freibad. Jürgen Gabriel kümmert sich neu um die Gastronomie und ist für die Kantine des beliebten Oberschützer Freibades zuständig.

Von Daniel Fenz. Erstellt am 22. Juni 2018 (05:28)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7293546_owz25dani_ownord_freibad_oschu.jpg
Freibad mit zwei Sprungtürmen und einer Rutsche. Ortschef Hans Unger legt großen Wert auf das Freibad in seiner Gemeinde.
BVZ, zVg

In den letzten 25 Jahren kümmerte sich Thomas, Bruder von Bürgermeister Hans Unger, um die Gastronomie im Freibad. Seit Kurzem gibt es aber ein Nachfolger. Dieser heißt Jürgen Gabriel und stammt aus dem Ortsteil Willersdorf. „In unserem Gasthaus ist im Sommer immer weniger los, daher habe ich sofort zugesagt, dass ich von Juni bis August die Bewirtung der Gäste übernehme“, erzählte Jürgen Gabriel.

Ortschef Unger ist froh, dass die Übergabe reibungslos geklappt hat. Zum Bad selbst meint er: „Leider ist so ein Freibad für eine Gemeinde nie kostendeckend, das ist aber normal.“ Er sei stolz auf sein „schönes Freibad“, das seinen eigenen Charakter habe und mit zwei Springtürmen von zwei und drei Metern sowie einer Rutsche für ein eigenes Flair sorge. „Wir zählen zu den ältesten Freibädern im Land, es wird laufend in die Technik investiert.“ Ungers Bestreben ist es, den Fortbestand des Freibades zu sichern. „Wir hoffen auch in Zukunft auf viele Besucher, die sogar schon aus der gesamten Umgebung zu uns kommen.“