Autistische Tochter lebte tagelang neben toter Mutter

Frau soll in Wohnung gestürzt sein.

Redaktion, APA Erstellt am 20. Dezember 2016 | 09:00
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Polizei Absperrband Absperrung Leichenfund Verbrechen Symbolbild
Symbolbild
Foto: Bilderbox.com

Eine 51-jährige autistische Frau soll in Oberwart drei Tage lang neben ihrer toten Mutter gelebt haben. Die 71-jährige Mutter soll in der Wohnung zu Sturz gekommen sein und dabei einen Herz-Kreislauf-Stillstand erlitten haben. Die Tochter habe der Mutter nicht helfen können, berichtete die "Kronen Zeitung" (Dienstagsausgabe).

Seitens des Roten Kreuzes Burgenland wurde bestätigt, dass die Mitarbeiter Sonntagvormittag zu einem Einsatz gerufen wurden, bei dem nur mehr der Tod einer Frau festgestellt werden konnte. Die Frau sei bereits seit längerer Zeit, vermutet werden etwa zwei Tage, in der Wohnung gelegen.