Bank Burgenland-Filiale im Spital öffnet wieder. Die Bank Burgenland will die Filiale im Spital wieder öffnen. Aber erst, wenn es die Coronamaßnahmen erlauben.

Von Carina Fenz. Erstellt am 25. Juli 2020 (05:52)
Die Bank Burgenland im Spital bleibt vorerst geschlossen.
NOEN

Aufgrund des derzeitigen generellen Krankenhaus-Besuchsverbotes können in der Bank Burgenland-Filiale im Spital ausschließlich die Selbstbedienungsgeräte vom Personal beziehungsweise den Patienten des Krankenhauses genutzt werden.

Im Zuge der Rubrik „Frag die BVZ“ wollte Leser Herbert K. wissen, wann die Bank wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten aufsperrt beziehungsweise ob es auch sein könnte, dass die Bank in Zukunft geschossen bleibt. Die BVZ hat bei Bankstellenleiter Manfred Toth nachgefragt. Die gute Nachricht vorweg: Die Bankstelle wird wieder öffnen, der Zeitpunkt steht allerdings noch nicht fest. Warum erläutert Toth: „Wir müssen die Bankstelle in der gewohnten Form vorerst geschlossen halten. Kunden können bei den Selbstbedienungsautomaten ihre Bankgeschäfte erledigten. Die Sicherheit der Mitarbeiter und der Kunden hat oberste Priorität. Außerdem ist es aufgrund der eingeschränkten Besuchermöglichkeiten derzeit auch nicht möglich, die Filiale zu betreuen“, so Toth. Bis die Bankstelle wieder öffnet, müssen Kunden persönliche Bankgeschäfte oder Beratungen in der Filiale am Hauptplatz, gegebenenfalls auch online, erledigen.

Sollten Sie auch eine Frage haben, schicken Sie diese an uns per Post, per Mail oder unter dem Hashtag #fragdiebvz in den sozialen Medien. Ihre Fragen per Mail an: fragdiebvz@bvz.at