Christkindlmarkt im Stadtpark fällt heuer aus. Oberwart: Durchführung wäre falsches Signal und auch die Wirtschaftlichkeit wäre nicht gegeben.

Von Carina Fenz. Erstellt am 31. Oktober 2020 (04:41)
Weihnachten Symbolbild
shutterstock.com/Ekaterina Pokrovsky

Der Christkindlmarkt im Stadtpark wird heuer coronabedingt nicht stattfinden. Das wurde auf Anfrage der BVZ seitens des Rathauses bestätigt. Angesichts der steigenden Infektionszahlen wäre es ein „falsches Signal“.

„Wir hatten bis zuletzt die Hoffnung, mit einem Konzept die notwendigen Hygienemaßnahmen zu garantieren und damit den Christkindlmarkt auch durchführen zu können. Daran festzuhalten wäre aber falsches Signal, denn die Corona-Pandemie zwingt uns zu erheblichen Kontaktbeschränkungen. Weiters wäre die Durchführung nur mit sehr strengen Auflagen möglich, die auch für das Ausbleiben von Besuchern sorgen würde. Somit ist auch die Wirtschaftlichkeit für die Standler nicht ausreichend gegeben“, heißt es aus dem Rathaus.

Trotzdem will man — abgesehen von der Weihnachtsbeleuchtung — etwas Weihnachtsstimmung in der Stadt verbreiten. „Das können wir nur kurzfristig planen, eventuell in Absprache mit den Marktfahrern am Mittwoch oder dem Bauernmarkt am Samstag“, heißt es seitens der Gemeinde.

Mit dem Christkindlmarkt fällt auch der Nikolausbesuch aus, der jedes Jahr mehrere hundert Besucher in die Oberwarter Innenstadt lockte. Die Kinder müssen aber zum Glück nicht auf ihr „Nikolaussackerl“ verzichten. „Wir wollen die kleinen Geschenke in den Kinderbetreuungseinrichtungen verteilen“, heißt es seitens der Stadtgemeinde.