Eine „Rebellion“ für die Natur

Für belebte Straßen und Plätze in allen Bundesländern sorgten Aktivisten der dezentralen Bewegung „Extinction Rebellion“ (XR). Auch im Burgenland demonstrieren plötzlich Bäume im Rahmen der Aktion #aufbäumen auf Hauptplätzen und Alleen für Zivilen Ungehorsam: „Wir sind alle Teil der Natur“, so eine Rebellin, „deshalb müssen wir die Natur endlich als Partner sehen, anstatt sie immer weiter sinnlos auszubeuten.“

BVZ Redaktion Erstellt am 16. Juni 2020 | 04:13
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

In Oberwart wurde der Stadtpark zur Bühne für zivilen Ungehorsam - auf zahlreichen Bäumen wurden Schilder mit Botschaften platziert, welche vor dem ökologischen Zusammenbruch warnen. Weitere Baumdemonstranten wurden in Bad Tatzmannsdorf, Eberau, Güssing, Neustift, St. Michael sowie Urbersdorf gesichtet. Gemeinsam mit vielen anderen Initiativen unterstützt darum auch „Extinction Rebellion“ die Forderung nach einem Klima-Corona-Deal.