Feuerwehr zog Bilanz: 8.000 Stunden Dienst

Erstellt am 24. März 2018 | 05:45
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7201449_owz12pko_chronik_oow_jhdb_stf.jpg
Foto: BVZ
Die Stadtfeuerwehr hatte im Vorjahr rund 250 Einsätze zu absolvieren – 8.000 Arbeitsstunden wurden geleistet.
Werbung

Die Mitglieder der Stadtfeuerwehr sind im Schnitt täglich knapp 22 Stunden für die Bürger im Einsatz – zumindest ergibt sich das aus den 8.000 Einsatzstunden, die 2017 geleistet wurden. Insgesamt wurden im Vorjahr rund 250 Einsätze absolviert.

440_0008_7201446_owz12pko_chronik_ooooow_jhdb_stf.jpg
Foto: BVZ

Beeindruckende Zahlen, die Verwalter Herbert Csar bei der Jahreshauptdienstbesprechung präsentierte. Einer der Höhepunkte des vergangenen Jahres war die erste burgenländische Feuerwehrmesse in Oberwart, die künftig alle zwei Jahre stattfinden soll. Wie üblich gab es auch einige Beförderungen, so wurde Makszim Körtvélyesi Feuerwehrmann, Matthias Adorjan ist künftig Oberfeuerwehrmann, Georg Vasitz Löschmeister und Rainer Seper Hauptbrandinspektor. Markus Obojkovits wurde für 250 geleistete Einsätze geehrt.

Werbung
Anzeige