Freibad: Termin für Öffnung nicht fix. Das Oberwarter Freibad soll öffnen, der Zeitpunkt steht aber noch nicht fest. Auch Müllablagerungen sorgen für Kopfzerbrechen.

Von Carina Fenz. Erstellt am 14. Mai 2020 (04:55)
Das Freibad in Oberwart bleibt aufgrund der Coronakrise vorerst geschlossen. Die Öffnung ist aber seitens der Stadt schon geplant, der Zeitpunkt aber ungewiss.
BVZ

Der obligatorische Start in die Badesaison am 1. Mai fiel heuer den Corona-Maßnahmen zum Opfer.

Am Dienstag zu Redaktionsschluss stand auch in der Stadtgemeinde Oberwart noch nicht fest, wann die Badesaison im Oberwarter Freibad endlich eröffnet wird. Aber, „ja, es ist schon geplant, das Freibad zu eröffnen. Noch fehlen uns die Details, welche Auflagen zu erfüllen sind. Bevor das nicht bekannt ist, können wir nichts Genaues sagen, weil auch wir abwarten müssen, was erlaubt ist, welche Abstände einzuhalten sind und welche zusätzlichen Maßnahmen umgesetzt werden müssen. Wir warten täglich auf Informationen vom zuständigen Ministerium“, heißt es dazu auf Nachfrage der BVZ aus der Stadtgemeinde.

Naherholungsgebiet wird verstärkt genutzt

Weil die Alternativen an Freizeitangeboten in der Stadt derzeit äußerst beschränkt sind, hat sich das Naherholungsgebiet an der Pinka zu einem beliebten Besuchermagnet entwickelt. Traf man dort bis vor wenigen Wochen nur vereinzelt Spaziergänger oder Radfahrer, tummeln sich jetzt weit mehr Menschen entlang der Pinka, um ihre Freizeit an der frischen Luft zu genießen. Mehr Menschen sorgen auch für mehr Müll, das merkt man in den vergangenen Wochen ganz massiv.

„Das Problem bei der Pinka ist uns bekannt. Müllablagerungen gibt es dort laufend, wir haben mit verschiedenen Hinweisschildern bereits darauf aufmerksam gemacht und können nur immer wieder an die Vernunft der Spaziergänger und Radfahrer appellieren. Auch beim Rastplatz an der Paradies-Radstrecke gibt es Müllablagerungen“, weiß man in der Gemeinde über die Probleme Bescheid. „Die Mitarbeiter vom Wirtschaftshof kommen mit dem Wegräumen gar nicht nach. Auch dort wurden Hinweisschilder aufgestellt. Es ist unverantwortlich, dass Müll teilweise auch von zu Hause mitgenommen und in der Natur einfach entsorgt wird“, ärgert sich der Stadtchef Georg Rosner.

Gemeinderat tagt am 28. Mai

Am 28. Mai tagt übrigens der Oberwart Gemeinderat zum ersten Mal seit vielen Wochen wieder. Hier werden auch zusätzliche Wirtschaftsförderungen Thema sein. „Die zuständigen Gremien diskutieren anstehende Themen und werden dann entscheiden“, verrät Rosner noch keine Details dazu.