Happy End für Maturanten: Bälle könne stattfinden

Erstellt am 24. Februar 2022 | 05:22
Lesezeit: 2 Min
Ball Tanzen Tanz Symbolbild
Symbolbild
Foto: Shutterstock, czb
Ab 5. März startet nach der coronabedingten Pause die Maturaballsaison in der Messehalle erneut. Insgesamt bitten sieben Schulen zum Tanz.
Werbung

Für die Schülerinnen und Schüler ist es ein Traum, der schon geplatzt ist und jetzt doch wieder in Erfüllung geht. Die Rede ist von der „totgeglaubten“ Maturaballsaison, die nach dem Wegfall aller Corona-Maßnahmen mit 5. März ihr Revival in der Messehalle feiert.

Den Start am 5. März macht die HTL Pinkafeld Abteilung Gebäudetechnik. Weiter geht es dann mit der HTL Pinkafeld Abteilung Elektronik (12. März), BHAK/BHAS Oberwart (19. März), HBLA Oberwart (26. März), HLW Pinkafeld (2. April), BORG Güssing (9. April) und dem BG/BRG/BORG Oberschützen (16. April).

Nicht nur bei den MaturantInnen, sondern auch bei Messeveranstalter Harry Kahr ist die Freude riesengroß. „Es ist ein schönes Gefühl, dass man nach so langer Zeit endlich Planungssicherheit hat und vor allem ohne Einschränkungen feiern kann, hoffentlich bleibt das auch so“, erklärt Kahr.

Die angekündigte Öffnung mit 5. März habe dem Messechef optimal in die Karten gespielt. Hätte es noch länger gedauert, dann hätten wir nicht mehr alle Bälle veranstalten können, „weil dann schon weitere Veranstaltungen am Programm stehen. Es geht nämlich endlich wieder los“, freut sich Kahr.

Werbung