Kaffeehaus im Stadtgarten geplant

Erstellt am 29. Januar 2022 | 05:32
Lesezeit: 2 Min
Kaffee Barista Lokal Café Kaffeehaus Symbolbild Blurred Backgroud
Symbolbild 
Foto: Atstock Productions/Shutterstock.com
Noch nicht einmal gestartet, ist das Interesse für das im neuen Stadtgarten in Oberwart geplant Lokal bereits groß. Eine Ausschreibung soll in den nächsten Monaten folgen.
Werbung

Kaffeehaus-Charme wird in der Stadt der Vielfalt großgeschrieben. Seien es die g‘standenen Cafés Schranz, Gumhalter und Prima oder die urbane Bank oder die an ein italienisches Stehcafé erinnernden Lokale Il Sapore oder Uwe Schiefers neue Grocceria.

In naher Zukunft soll auch im Stadtgarten Oberwart ein kleines Lokal entstehen. Die Planungen für den Stadtgarten — wie der Stadtpark in Zukunft heißen soll — wurden bereits abgeschlossen. Im heurigen Jahr soll es schon in die Umsetzungsphase gehen.

Erholungszentrum mit viel Grün

Der neue Stadtgarten soll ein Erholungszentrum mit viel Grün und attraktiven Angeboten für Jung und Alt werden und einen Platz der Denkmäler, einen Marktplatz, einen Baumhain, Spielplätze für verschiede Altersgruppen, mehr Grünflächen inklusive Urban Gardening, einen Motorikpark, eine Hundezone und eben besagtes Café mit einer Terrasse bekommen.

Urban Gardening, Motorikpark und Spielplatz

In der nächsten Stadtratsitzung will man die näheren Details zur Ausschreibung des Cafés klären. Fest steht bereits, dass das Café mit Terrasse das Kommunikationszentrum im neuen Stadtgarten werden soll, um das sich mehrere Zonen reihen: Urban Gardening mit Obstgehölzen und Hochbeeten, der Motorikpark und der Spielplatz.

Bereits mehrere Anfragen für Café

Das Interesse am geplanten Café sei, so Stadtchef Georg Rosner, aber bereits jetzt sehr groß. „Es gab bereits einige Anfragen von möglichen Interessenten“, so Rosner.

Einen finanziellen Zuschuss für die Neugestaltung des Stadtgartens erhoffe man sich auch durch ein Projekt von „Südburgenland Plus“. Wir sind hier in guten Verhandlungen, um das Projekt in dieser Förderschiene unterzubringen, letzte Details, so Rosner, seien aber noch nicht geklärt. Die Umgestaltung des Stadtparks in den Stadtgarten soll über 1,5 Millionen Euro kosten.

Werbung