Maria Mühlbauer geht in Pension. Nach 34 Jahren Tätigkeit als Kindergarten-Pädagogin ist Kindergartenleiterin Maria Mühlbauer nun im Ruhestand.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 19. Mai 2019 (04:28)
Gemeinde
Bürgermeister Georg Rosner verabschiedet Maria Mühlbauer in den Ruhestand.

Maria Mühlbauer war seit 1985 bei der Stadtgemeinde Oberwart als Kindergarten-Pädagogin beschäftigt. Im August 2004 hat sie dann die Leitung des städtischen Kindergartens übernommen und hatte diese bis zu ihrer Pensionierung 2019 inne.

Hortbetreuung und eigene Kinderkrippe

In ihrer Zeit als Pädagogin und Leiterin des Kindergartens hat sich viel getan, unter anderem hat Mühlbauer engagiert daran gearbeitet, die Hortbetreuung in Oberwart zu installieren. Begonnen hat sie im Kindergarten mit sechs Gruppen, acht Pädagoginnen und einer Helferin - damals gab es noch keine separate Kinderkrippe. Heute werden im Kindergarten (Kinderkrippe nicht inkludiert) 190 Kinder in neun Gruppen und 137 Kinder im Hort von 25 Pädagoginnen und zehn Helferinnen betreut.

Bürgermeister Georg Rosner hat die ehemalige Leiterin nun zu sich ins Büro eingeladen, um sich nochmals für ihre langjährige Tätigkeit zu bedanken: „Liebe Maria, du hast so viele Oberwarter Kinder in ihren ersten Lebensjahren begleitet. Ich möchte dir für deine Tätigkeit in unsere Stadt und die gute Zusammenarbeit im Namen der Stadtgemeinde danken. Ich wünsche viele schöne Stunden im neuen Lebensabschnitt und gratuliere zur Pensionierung.“ Neue Kindergartenleiterin ist Pamela Wiedner, im Hort hat Teresa Janisch die Leitung übernommen.