Neues Hotel für die Stadt ist in Planung. Klaus Glavanics will gemeinsam mit Bruder Patrick und Philipp Hosiner noch heuer mit dem Bau in der Schulgasse starten.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 13. Juni 2018 (05:11)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Die drei Herren vom Hotel „Glava“. Patrick und Klaus Glavanics mit Fußballprofi Philipp Hosiner am Grundstück, auf dem schon ab 2019 das Hotel „Glava“ stehen soll.
BVZ, zVg

Nach der Präsentation der OSG-Pläne, in der Südtirolersiedlung ein Hotelprojekt umzusetzen, gibt es jetzt in der Schulgasse ein weiteres Bauvorhaben.

Klaus Glavanics plant gemeinsam mit seinem Bruder Patrick und Fußballprofi Philipp Hosiner den Bau eines Vier-Sterne-Hotels. Als Ort dafür wurde ein Grundstück Ecke Schulgasse/Badgasse gefunden, das neue Hotel wird also zwischen der Seniorenwohngemeinschaft Plus der OSG und dem Parkplatz zwischen HBLA und Freibad beheimatet sein, direkt neben der erst im Vorjahr errichteten Stromtankstelle.

„Glavia“: 50 Betten zu moderaten Preisen

Glavanics ist vom Standort „absolut überzeugt, weil er in Zentrumsnähe liegt und alles zu Fuß erreichbar ist – angefangen vom Messezentrum über das Krankenhaus bis hin zum Stadion. Oberwart braucht jedenfalls mehr Betten“. Auch einen Namen gibt es bereits, „Glavia“ soll das neue Hotel heißen, geplant sind insgesamt 50 Betten zu moderaten Preisen mit dem Motto „Vier-Stern-Zimmer zu Drei-Stern-Preisen“.

Im Erdgeschoss plant Glavanics ein Lokal mit großzügiger Terrasse und Familienangebot. Als Hotelgäste stellt sich der angehende Hotelier „Business-Gäste, Messe- und Sportbesucher“ vor, die nur für ein paar Tage ein Zimmer brauchen. Angedacht sind auch Seminare, etwa im Sportbereich.

Zuvor steht aber noch die Beschlussfassung über den Verkauf eines kleinen Grundstücks im Gemeinderat an, diese dürfte in der kommenden Sitzung am Donnerstag nächster Woche (21. Juni) über die Bühne gehen. Sobald die Pläne eingereicht und genehmigt sind, soll der Bau auch schon beginnen. Laut Glavanics ist die Eröffnung bereits für das kommende Jahr geplant.