Projekt geht weiter: Schulradio gibt Gas. Mit neuem Marketing und neuem Team startet das Schulradio „Prodio“ in der HBLA im Herbst wieder voll durch.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 19. Juli 2020 (06:19)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

Radio in der Schule – diese außergewöhnliche Idee hat die HBLA in die Tat umgesetzt. Seit 2015 betreibt der Zweig Produktmanagement und Präsentation sein eigenes Schulradio namens „Prodio“. Wie jedes Jahr übernahm auch heuer wieder eine Projektgruppe aus dem vierten Jahrgang der Abteilung Produktmanagement und Präsentation ein Projekt für das Schulradio. Im September war Projektstart für das diesjährige „Prodio“-Produktionsteam, bestehend aus Projektleiter Paul Wunderer, Elisa Ergasti, Lukas Larcher und Marcel Kranixfeld. Die Schüler waren zuständig für Redaktion, Moderation und Produktion. An den Sendestunden und Interviews wurde nicht nur im Unterricht gearbeitet, sondern es wurde auch in der Corona-Zeit fleißig zu Hause weiterproduziert.

Die Schülerinnen Magdalena Gangl, Lea Reisenegger und Sarah Stocker haben für das Schulradio „Prodio“ ein neues Marketing erarbeitet. Unter anderem wurden eine neue Website, Plakate, Flyer und eine Visitenkarte erstellt. Gleichzeitig betreute das „Prodio“-Team alle Social-Media-Kanäle, auch während des „Distance-Learnings“ im Home-Office. Weiters gab es Kooperationen mit externen Unternehmen und Gewinnspiele. Eine gute Vorbereitung auf das Arbeitsleben.