SPÖ-Büro zieht wieder in die Stadt

Ab September ist das Büro der SPÖ-Bezirkspartei nicht mehr im Impulszentrum, sondern in der Prinz Eugen Straße zu finden.

Erstellt am 21. August 2020 | 14:19
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7911956_owz34cari_spoe_buero_post_oberwart.jpg
Die Post und die SPÖ-Bezirkspartei werden ab 5. September in der Prinz Eugen Straße Nachbarn sein.
Foto: Fenz

2018 war es die mangelnde Barrierefreiheit, warum das SPÖ-Bezirksbüro von der Innenstadt ins Impulszentrum umgesiedelt ist. 2020 ist es die fehlende Nähe zu den Menschen, warum die SPÖ wieder den Umzug in die Innenstadt wagt. „Der Hauptgrund ist, dass wir näher im Zentrum und somit näher an den Menschen sein wollen“, begründet Bezirksgeschäftsführerin Rebecca Friedrich den Schritt.

Barrierefreiheit und genug Parkplätze

Eine neue Adresse hat man schnell gefunden, als der Entschluss gefasst wurde, wieder in die City zu ziehen: Die Prinz Eugen Straße 4/2a, in jenes Gebäude, welches von der Oberwarter Siedlungsgenossenschaft (OSG) am ehemaligen Kasernenareal entstanden ist. Für alle nicht ortskundigen Oberwarter, das Geschäftslokal neben der neuen Postfiliale. „Der neue Standort ist ideal. Hier kann man uns super zu Fuß erreichen und es gibt auch ausreichend Parkmöglichkeiten“, streicht Friedrich die Vorteile des neuen Standorts hervor.

Anzeige

Auch die Pensionisten ziehen mit ein

Mit der SPÖ-Bezirkspartei wird auch der Pensionistenverband in die neuen Räumlichkeiten einziehen. „Das neue Büro wird offen, großzügig und natürlich barrierefrei zu erreichen sein“, so Friedrich. Der Umzug aus dem Impulszentrum soll in den nächsten Tagen abgeschlossen sein. Mit 5. September will man den Vollbetrieb in den neuen Räumlichkeiten aufnehmen. Eine große Eröffnungsfeier ist aktuell aber nicht geplant. „Aufgrund der Corona-Situation wollen wir mit einer Feier warten, aber die wird einfach zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt“, erklärt Friedrich.