Trauer um Altbürgermeister Ernst Schmaldienst

Erstellt am 30. März 2022 | 21:48
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8315730_owz13cari_nachruf_schmaldienst_altbuerg.jpg
Oberwart trauert. Ernst Schmaldienst, Bürgermeister a.D. ist verstorben.
Foto: BVZ
Ernst Schmaldienst, der die Geschicke der Stadtgemeinde Oberwart von 1977 bis 1980 leitete, ist im 88. Lebensjahr verstorben.
Werbung

Der gebürtige Oberwarter war Mühlen- und Sägewerksbesitzer und startete seine kommunalpolitische Laufbahn als Gemeinderat im Jahr 1971. Von 25. November 1977 bis 12. Mai 1980 hatte er das Amt des Bürgermeisters inne.

Während seiner knapp dreijährigen Amtszeit konnte die Dreifachsporthalle fertiggestellt werden. Das „Jungfamilienwohnhaus“ wurde seiner Bestimmung übergeben, das Schwerpunktkrankenhaus ging der Vollendung des ersten Bauabschnitts entgegen und der Abschluss der Kommassierung bewirkte einen Bauboom in Oberwart. Nach dem Ende seiner Amtszeit als Bürgermeister im Jahr 1980 war Ernst Schmaldienst noch bis 1987 als Gemeinderat tätig.

Betroffen über das Ableben des Alt-Bürgermeisters zeigt sich Bürgermeister Georg Rosner: „Ernst Schmaldienst war seiner Heimatstadt sehr verbunden – auch, nachdem er die politische Bühne verlassen hat. Als Kommunalpolitiker und als Bürgermeister hat er die Entwicklung von Oberwart gefördert. Ich werde Altbürgermeister Schmaldienst in dankbarer Erinnerung behalten und ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren. Mein Mitgefühl und meine Gedanken sind bei seiner Familie.“

Im Rathaus wird bis Freitag, dem 1. April, während der Öffnungszeiten ein Kondolenzbuch aufgelegt, in das sich BürgerInnen und WegbegleiterInnen des Altbürgermeisters eintragen können. Am 2. April wird es eine Sondergemeinderatssitzung geben, wo sich ehemalige GemeinderätInnen an das Wirken von Schmaldienst erinnern.

Werbung