Unterstützung für Ältere: Bedarf wird erhoben

Erstellt am 30. September 2022 | 05:19
Lesezeit: 2 Min
Senioren Pensionisten Alter Symbolbild
Foto: Symbolbild
Die Stadtgemeinde Oberwart will ihr Angebot zur Unterstützung der älteren Generation ausbauen. Jetzt sind die Bürger am Wort.
Werbung

In 20 burgenländischen Gemeinden gibt es das überparteiliche Angebot von „Nachbarschaftshilfe Plus“ bereits. Jetzt will die Stadt auch prüfen, ob in Oberwart und St. Martin Interesse seitens der Bevölkerung besteht, am Projekt teilzunehmen.

Oberwart wäre die bislang größte Gemeinde, die Partner wird. „Einerseits gibt es bei uns viele ältere Personen, deren Lebensqualität durch Unterstützung im Alltag verbessert werden könnte, in dem sie beim Einkaufen oder bei Arztbesuchen begleitet werden, besonders, wenn die eigenen Verwandten, die sonst unterstützen, berufstätig sind oder weiter weg wohnen. Andererseits gibt es aber auch viele, die gerne ehrenamtlich für andere in unserer Stadt aktiv sein möchten“, erklärt Stadtchef Georg Rosner.

Um den Bedarf zu erheben, hat man jetzt zu einer Umfrage aufgerufen. „Mit diesem Fragebogen möchten wir herausfinden, was in unserer Gemeinde an Unterstützung und Information gebraucht wird und was wir durch ehrenamtliches Engagement abdecken könnten“, so Rosner.

Bis 14. Oktober haben die Bürger die Möglichkeit, sich an der Erhebung — die an jeden Haushalt gegangen ist — zu beteiligen. Für Fragen stehen die Rathausmitarbeiter 03352 38055 zur Verfügung.

Werbung