Zwei Suchtgiftdealer bei Hausdurchsuchung festgenommen. Im Bezirk Oberwart konnten Suchtgiftermittler des Bezirkspolizeikommandos Oberwart zwei Drogendealer festnehmen. Sie wurden in eine Justizanstalt eingeliefert.

Von Redaktion NÖN.at. Erstellt am 21. März 2019 (10:06)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Die Angeklagten erhielten mehrjährige Haftstrafen
Die Angeklagten erhielten mehrjährige Haftstrafen
APA (Symbolbild)

Am 20. März in den frühen Morgenstunden führten Suchtgiftermittler im Bezirk Oberwart eine Hausdurchsuchung, welche von der Staatsanwaltschaft angeordnet wurde, durch. In den Zimmern der 21-jährigen Männer aus Afghanistan wurden 400 Gramm Cannabiskraut, Bargeld im oberen dreistelligen Eurobereich sowie 2 Spring- bzw. Fixiermesser aufgefunden bzw. sichergestellt.

Beide haben seit Sommer 2017 an 16 Abnehmer, darunter sind auch Minderjährige, mehr als 1000 Gramm Cannabiskraut und XTC Tabletten verkauft. Teilweise haben sie mit den Abnehmern auch konsumiert.

Die Männer wurden festgenommen und in eine Justizanstalt eingeliefert.

Ein zur Vollziehung der Hausdurchsuchung hinzugezogener Suchtgifthund reagierte bei einem weiteren Zimmer der Unterkunft. Bereits bei der Öffnung der Tür konnten die Polizisten starken Cannabisgeruch wahrnehmen.

Auch in diesem Zimmer wurde eine geringe Menge Cannabis sowie Suchtgiftutensilien vorgefunden. Der 19-jährige wurde auf freiem Fuß angezeigt.