Hannersdorf: Das Kaufhaus im Ort

“Team Hannersberg“ eröffnet Nahversorger im Gemeindezentrum. 2.500 Artikeln, Café und Weinbar, Postpartner und Lotto - Hannersdorfs neues Zentrum fürs Herz.

Erstellt am 06. Dezember 2020 | 04:59
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7987668_owz49vani_ows_pressefoto_kaufhaus_hanne.jpg
Macht hoch die Tür. Das Kaufhaus eröffnet heute, 3. Dezember, im Herzen der Gemeinde Hannersdorf. Am Foto Ronni Gollatz und Anna Malinovic samt Team.
Foto: viewitlikejenni

Hannersdorf hat wieder ein Kaufhaus. Eins, das auch so heißt. Architektonisch voll ins Gemeindeamt integriert, beendet das neueste „Geschäftsbaby“ vom Hannersberg-Duo Anna Malinovic und Ronni Gollatz die dreijährige Durststrecke ohne Nahversorger im Ort. Auf 100 Quadratmetern Einkaufsfläche kann der Kunde aus über 2.500 Artikeln wählen.

„Das sind gut tausend Produkte mehr, als ein Discountladen anbietet“, so Gollatz stolz. Und: Der Großteil des Sortiments kommt aus der Region. „Weine vom Hannersberg oder Eisenberg, Kürbiskernöl aus Kukmirn, Wurst- und Fleischwaren von den umliegenden Bauernhöfen. Wir wollen der Top-Shop für die Heimat im Einkaufskorb sein“, informiert der Betreiber.

Anzeige

Verkaufsautomat und „lebendiger“ Innenhof

Das Kaufhaus ist in den ehemaligen Räumlichkeiten der Post, direkt im Gemeindeamt beheimatet und wird auch daran anknüpfen. Anna Malinovic: „Wir sind auch eine Poststelle mit Lotto-Angebot sowie eine Annahmestelle der Putzerei Mr. Clean.“

Um den Nahversorger auch wieder als Kommunikationszentrum im Ort aufleben zu lassen, hat man im Geschäftslokal ein Café und eine Weinbar eingerichtet. Ein Verkaufsautomat auf der Straße soll auch am Sonntag sicherstellen, dass man sich zu helfen weiß, wenn die Milch ausgegangen ist.

„Und der Innenhof zum Kaufhaus ist wunderschön, den wollen wir auch mit Veranstaltungen wie beispielsweise einem Flohmarkt oder Fußball-Live-Übertragungen bespielen.“ 250.000 Euro wurden investiert, regionale Firmen für den Umbau beauftragt.