Couragierte Bürger stellten Einbrecher

In Pinkafeld verfolgte ein Ehepaar drei Einbrecher, in Markt Neuhodis beobachtete ein Mann Holzdiebe.

Michael Pekovics
Michael Pekovics Erstellt am 14. Dezember 2016 | 05:30
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Corinna Wagner-Luif und ihr Gatte Stefan Luif
     Couragiertes Ehepaar. Corinna Wagner-Luif und ihr Gatte Stefan Luif beobachteten Einbrecher und verfolgten diese bis zum Eintreffen der Polizei. 
Foto: zVg

Dem couragierten Handeln von Bürgern ist es zu verdanken, dass der Polizei gleich mehrere Einbrecher beziehungsweise Diebe ins Netz gingen: Ein Ehepaar in Pinkafeld beobachtete drei Einbrecher und verfolgte sie bis zum Eintreffen der Polizei, in Markt Neuhodis beobachtete ein Mann Holzdiebe, notierte das Kennzeichen und verständigte die Polizei.

„Die können wir nicht davon kommen lassen“

Aufregend war vor allem der Fall in Pinkafeld. Da beobachteten Corinna Wagner-Luif und ihr Gatte Stefan Luif, wie drei Männer in einem Auto mit französischem Kennzeichen in ihrer Gasse auf und ab fuhren. „Wir haben sofort die Polizei verständigt, weil uns die Situation einfach verdächtig vorkam“, erzählt die couragierte Pinkafelderin im Gespräch mit der BVZ.

Als dann zwei Männer vollbepackt aus einem Haus kamen und ins Auto stiegen, fuhr das Ehepaar den beiden nach. „Wir wussten ja nicht, ob die Polizei schon da ist.“ Die hatte in der Zwischenzeit aber schon eine Straßensperre errichtet und nahm die drei Männer – Asylwerber aus Georgien – fest, sie wurden in die Justizanstalt Eisenstadt eingeliefert.

Gestohlen hatten sie Schmuck, Uhren, Autoschlüssel und Bargeld. Sie waren durch ein gekipptes WC-Fenster ins Wohnhaus eingedrungen, das Trio ist geständig.

Ein ähnlicherFall ereignete sich am Samstag vor einer Woche auch in Markt Neuhodis: Da beobachtete ein Mann, wie jemand Holz von einem Lagerplatz in ein Auto räumte. Sofort verständigte er die Polizei in Oberwart, die wiederum die Kollegen in Großpetersdorf und Rechnitz alarmierte, die zum Tatort eilten. Direkt vor Ort konnte keiner der Täter dingfest gemacht werden, aber weil sich der Mann die Kennzeichen eines Pkw notiert hatte, wurden die Holzdiebe mittlerweilen bereits ausgeforscht.