Gemeinderat startet gemeinsam in den Advent

Erstellt am 27. November 2022 | 04:37
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8533589_owz47rosa_christkindlmarkt_pinkafeld_ze.jpg
Alle Gemeinderatsfraktionen wollen gemeinsam einen Stand beim traditionellen Christkindlmarkt betreiben. Am Bild: Der zweite Vize Adrian Kubat (SPÖ), Vizebürgermeisterin Carina Laschober-Luif (ÖVP), Ersatzgemeinderat Thomas Mantsch (NEOS) und Gemeinderat Christoph Theiler (FPÖ).
Foto: Kubat
Dieses Jahr wird es in der Stadtgemeinde Pinkafeld wieder einen Christkindlmarkt geben. Auch der Gemeinderat wird dort über alle Parteigrenzen hinweg einen Stand führen.
Werbung
Anzeige

In den Jahren 2020 und 2021 fand Corona bedingt kein Christkindlmarkt in der Stadtgemeinde statt. Dieses Jahr soll das Schloss Batthyány, in dem die Berufsschule untergebracht ist, wieder in weihnachtlichem Lichterglanz erstrahlen.

Am 17. und 18. Dezember werden zahlreiche Aussteller im festlich geschmückten Ambiente Kunsthandwerk, Handarbeiten, Weihnachtsschmuck und vieles mehr zum Kauf anbieten.

„Derzeit haben schon 35 Aussteller aus den verschiedensten Bereichen zugesagt“, meinte Andrea Liebmann, die sich um die Organisation des Christkindlmarktes kümmert, im Rahmen der vergangenen Gemeinderatssitzung freudig. Aber auch für das leibliche Wohl der BesucherInnen wird gesorgt, unter anderem vom Gemeinderat höchstpersönlich.

„Wir werden an einem der Tage gemeinsam einen Stand führen. Mitglieder jeder Fraktion werden dabei mithelfen“, erklärte Vizebürgermeister Adrian Kubat im Vorfeld. Der Erlös werde dann für ein soziales Projekt gespendet.

Auch die Jüngsten sollen beim Markt nicht zu kurz kommen, für sie wurden bereits einige Highlights wie Kinderbasteln, Kinderschminken und Ponyreiten organisiert.

Aber nicht nur der Christkindlmarkt findet wieder statt, Vereine und Organisationen haben wieder die Möglichkeit bei „Advent im Zentrum“ mitzumachen. Im Rahmen dessen können sie für eine begrenzte Zeit die Adventhütte der Stadtgemeinde bei der Mariensäule nutzen. „Das Angebot wird wieder gut angenommen“, meinte Vizebürgermeister Carina Laschober-Luif zu der Aktion.

Werbung