Mit Schokoprojekt zu Special Olympics

Erstellt am 21. Januar 2022 | 06:07
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8270136_owz03rosa_foerderklassen.jpg
Die Volksschule ist bereits seit vergangenem Jahr eine „Fairtrade-Volksschule“. Im Rahmen des Schokoladenprojekts, bei dem nur Fairtrade-Schokolade verkauft wurde, kooperierten die Schülerinnen und Schüler eng mit dem Weltladen.
Foto: Volksschule
Die Förderklassen der Volksschule Pinkafeld sammelten über 1.000 Euro für Special Olympics Teilnahme.
Werbung

Die Schülerinnen und Schüler der Förderklassen gestalteten im Rahmen des Zeichenunterrichts Bilder mit unterschiedlichen winterlichen Motiven. „Im Rahmen des lebenspraktischen Trainings wurden diese Motive auf Schokoladenschleifen gedruckt und auf faire Schokolade aus dem Weltladen geklebt“, berichtet Volksschuldirektor Franz Riensel. Die Schokoladentafeln wurden anschließend in der Schule zum Verkauf angeboten. Die Schülerinnen und Schüler kümmerten sich im Rahmen einer „Übungsfirma“ und in enger Zusammenarbeit mit dem Weltladen selbst um die Bestellung, Produktion und Auslieferung der Schokoladen.

Der Reinerlös des Projektes beträgt rund 1002 Euro. „Mit diesem Betrag wird die Teilnahme der Schülerinnen und Schüler an den Special Olympics im Juni dieses Jahres unterstützt“, erklärt Direktor Riensel.

Werbung