NEOS bemängeln Freifläche in Kinderkrippe

Erstellt am 27. März 2022 | 05:05
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8309347_owz12rosa_posch_kinderkrippe_aussenbere.jpg
Die NEOS fordern eine Umgestaltung der Freifläche der in der Mittelschule untergebrachten Kinderkrippe.
Foto: zVg
Die NEOS fordern die Umgestaltung des Außenbereichs der in der Mittelschule eingerichteten Kinderkrippe.
Werbung

Im September 2021 wurde in der ehemaligen Schulwartwohnung der Mittelschule eine Gruppe der Kinderkrippe untergebracht. Eine Lösung, die im Pinkafelder Gemeinderat immer wieder heiß diskutiert wird.

Auch Gemeinderat Eduard Posch (NEOS) äußerte sich bereits kritisch, jetzt bemängelt er die Gestaltung der Außenfläche der in der Mittelschule untergebrachten Kinderkrippengruppe.

„Dass den Kindern außer einer Sandkiste nichts zur Verfügung gestellt wird, ist nicht akzeptabel. Wir werden das bei der nächsten Gemeinderatssitzung ansprechen und fordern eine rasche Lösung. Gerade bei unseren elementaren Bildungseinrichtungen muss das Wohl der Kinder an erster Stelle stehen. Dazu gehört auch eine entsprechende Gestaltung und Ausstattung der Freifläche als anregender Ort des Spiels und der Bewegung“, fordert Posch.

„Der Frühling habe gerade erst begonnen, es werde sich aber darum gekümmert, dass die Fläche passender für die Kinder gestaltet werden würde“, äußerte sich Bürgermeister Kurt Maczek gegenüber der BVZ zu den Forderungen der NEOS.

Werbung