Orgelweihe: „Königin“ wird geweiht

Aktualisiert am 23. April 2022 | 17:43
Lesezeit: 2 Min
Mit ihren 35 Registern zählt die neue Orgel in Pinkafeld zu den größten und vielseitigsten Instrumenten im Land. Am 23. April erklingt sie zum ersten Mal in der katholischen Stadtpfarrkirche.
Werbung

Es ist ein neues Kapitel, welches mit der Orgelweihe am Samstag, dem 23. April, um 16 Uhr, durch den Apostolischen Nuntius in Österreich, Erzbischof Pedro López Quintana, in der katholischen Stadtpfarre aufgeschlagen wird: Die neue Orgel zählt mit ihren 35 Registern nämlich zu den größten und vielseitigsten Instrumenten im Land.

Pinkafeld Orgelweihe
Die neue Orgel spielt alle Stücke in bester Qualität
Foto: Bgld. Landesmedienservice

Der Orgelsachverständiger Matthias Krampe zeigt sich begeistert: „Diese Orgel sucht mit ihrer Vielfalt der Klangfarben ihresgleichen in ganz Österreich.“

Um dem neuen Instrument eine entsprechende Präsentationsplattform zu bieten, hat der Kirchenmusikverein Pinkafeld die MusikerInnen Julia Lehner und Peter Tiefengraber mit der Entwicklung einer neuen Konzertreihe betraut. Ab 24. April präsentiert die „TON.reihe“ klassische Musik in all ihren Facetten. Dabei steht die „Königin der Instrumente“ im Rampenlicht. Unterschiedliche Konzertformate sorgen außerdem für ein abwechslungsreiches Musikerlebnis.

Zahlreiche Orgelführungen sollen das Interesse an der Orgel bei Jung und Alt wecken. Die Workshops ermöglichen orgel- und musikbegeisterten Kindern den Zugang zu diesem außergewöhnlichen Instrument. Nähere Informationen unter www.tonreihe.at.

Werbung