Erster Feuerwehr-Pickup im Land "parkt" in Stuben. Die Freiwillige Feuerwehr Stuben verfügt über erstes Berglandlöschfahrzeug im Land.

Von Michael Pekovics. Erstellt am 17. März 2018 (05:35)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
BVZ

Die Freiwillige Feuerwehr Stuben war auf der Suche nach einem neuen Einsatzfahrzeug, das auch mit Führerschein B befahren werden darf. Mehrere Varianten wurden ins Auge gefasst, die Wahl fiel schließlich auf einen Pickup der Marke Ford Ranger.

Nach Abschluss der erforderlichen Umrüstarbeiten – wie Luftfahrwerk, Bereifung und diversen Ausstattungen – erfolgte der weitere Fahrzeugaufbau in Bozen bei der Firma Kofler Fahrzeugbau, wo das fertige Auto Ende 2017 abgeholt und nach Stuben überstellt wurde. Kürzlich erfolgte die Abnahme des Fahrzeuges inklusive neuer Tragkraftspritze (Marke Rosenbauer FOX 4) durch den Landesfeuerwehrverband in Eisenstadt.

Das neue Einsatzfahrzeug der FF Stuben wird als BLF (Berglandlöschfahrzeug) bezeichnet. Dabei handelt es sich um einen Pickup, dessen Ladefläche mit unterschiedlichen Containern bestückt werden kann – in Stuben wird aktuell jener für Brandeinsätze verwendet. Dieses modulare Wechselcontainersystem macht das Fahrzeug zu einem äußerst vielseitigen und zukunftsträchtigen Fahrzeugtyp – es ist übrigens das erste dieser Art im Burgenland.