Busbucht sorgt für Aufregung in Unterkohlstätten

Die neue Haltestelle befindet sich vor dem Feuerwehrhaus. Hans Hettlinger ist damit nicht einverstanden.

Daniel Fenz
Daniel Fenz Erstellt am 01. Mai 2019 | 04:02
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7563298_owz18dani_ownord_busbucht_holzschlag.jpg
Aufregung umMarkierung. Die neue Bushaltestelle befindet sich direkt vor dem Feuerwehrhaus.
Foto: Facebook

Die neue Bushaltestelle direkt vor dem Feuerwehrhaus sorgt für Aufregung im Ortsteil der Gemeinde Unterkohlstätten. „Ich denke, so etwas gibt es nur in Holzschlag“, erklärt Hans Hettlinger von der Feuerwehr.

Er kritisierte in der Vorwoche Ortschef Christian Pinzker auf Facebook, nach Gesprächen soll mittlerweile, geht es nach dem Ortschef das Problem aus der Welt geschaffen sein. „Einige Eltern standen mit ihren Autos vor der Feuerwehrzufahrt, teilweise auch länger. Dadurch wurde die Zufahrt behindert“, kritisiert Hettlinger.

Angesprochen auf die Kritik von Hans Hettlinger meint Bürgermeister Christian Pinzker: „Ich halte persönlich nicht viel von solchen Postings auf Facebook, sie helfen uns als Gemeinde nicht. Ich ziehe das persönliche Gespräch vor.“ Hans Hettlinger erklärt im Gespräch mit der BVZ, dass das Thema für ihn noch nicht vom Tisch ist, obwohl es ein Gespräch mit Pinzker gab. „Man könnte vor den Garagen ein Halte- und Parkverbot anbringen, dann wäre das Problem gelöst. Die Bushaltestelle könnte auf die vorderen Parkplätze verlegt werden, wo Kindergärtnerin und Lehrerin stehen. Die 50 Meter können sie auch zu Fuß bewältigen“, hofft Hettlinger, dass man doch noch zu einer Lösung für alle kommt.