Neues Wohnbauprojekt in den Startlöchern. Die Gemeinde Kemeten und die Oberwarter Siedlungsgenossenschaft freuen sich über ein neues Wohnprojekt im Ort.

Von Eva-Maria Leeb. Erstellt am 12. Oktober 2019 (03:34)
Leeb
Vertreter von Gemeinde, OSG, Planungs- und bauausführenden Firmen haben den Spatenstich in Kemeten vorgenommen.

Die Oberwarter Siedlungsgenossenschaft verwirklicht in Kemeten ein weiteres Wohnprojekt.

Nach den Plänen des ortsansässigen Baumeisters Gerald Krautsack werden in den nächsten Monaten am Buchenweg zum einen moderne Wohnungen, zum anderen schicke Reihenhäuser in Niedrigenergiebauweise errichtet.

Im ersten Bauabschnitt wird ein Wohnhaus mit insgesamt sechs Wohnungen entstehen. Gemütliche Kleinwohnungen mit 56 Quadratmeter sind ebenso geplant wie familienfreundliche 79 Quadratmeter-Wohnungen mit zwei Schlafzimmern. Eines haben alle Wohnungen gemeinsam – eine sonnige, südseitig ausgerichtete Terrasse.

Zusätzlich werden sechs Reihenhäuser im Niedrigenergie-Standard errichtet. Besonderer Wert wird auch bei diesem Projekt auf die ökologische Ausrichtung gelegt. Mit einer Größe von 100 und 120 Quadratmeter, moderner Architektur, einem offen gestalteten Wohn- und Essbereich sowie einer sonnigen Terrasse und einem einladenden Eigengarten werden diese Häuser besonders attraktiv. Die Planungen sind mittlerweile abgeschlossen, der erste Bauabschnitt soll im Frühherbst 2020 fertig sein. „Diese Projekte fördern das Bevölkerungswachstum in unserer Gemeinde“, freut sich Bürgermeister Wolfgang Koller.