SV Oberwart: „Highlight für uns“. Der SVO sicherte sich dank zahlreicher Klicks bei einem Gewinnspiel ein Testspiel gegen Rekordmeister Rapid Wien.

Von Daniel Fenz. Erstellt am 21. Juni 2017 (05:22)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Obmann Roland Horvath: „Das Spiel gegen Rapid wird für uns das Highlight.“
BVZ, D. Fenz

Dieser Preis bei einem bundesweiten Gewinnspiel der Allianz Versicherung konnte sich sehen lassen: Für die meisten Vereins-Klicks gab es ein Testspiel gegen Rapid Wien als Belohnung, die Abstimmung erfolgte per „Beliebtheits-Voting“.

Im Lager des SV Oberwart keiner erträumt, was seit Sonntagabend Realität ist: Die Südburgenländer setzten sich durch. Somit gastiert der SK Rapid Wien am 30. August – dem Inform-Wochenende – in der Bezirkshauptstadt. Dieser sportliche Höhepunkt ist das Werk von vielen helfenden Händen, vor allem aber von Obmann-Stellvertreter Thomas Guger.

Oberwart setzte sich vor Unterstinkenbrunn und Wullersdorf durch. „Zuerst machten nur wenige mit. Ausschlaggebend war dann ein Heimspiel, bei dem ich mit meinem Laptop beim Eingang stand und viele Stimmen sammelte“ so Guger.

Spiel als Initialzündung für den SV Oberwart

Immer mehr Leute stimmten ab, peu a peu ging es nach oben, erst von Platz 52 auf Rang 19 und immer höher hinaus. Hilfe bekam der SVO quasi von all jenen, die dem Verein irgendwie nahestehen. Guger: „Ich habe meinen Plan durchgezogen. Egal, ob bei der Feuerwehr, beim Tennisverein oder der langen Einkaufsnacht im EO, ich war immer vor Ort, um Stimmen zu sammeln.“

Dem Obmann-Stellvertreter geht es dabei um zwei Aspekte: „Einerseits, dass wir das Stadion füllen und uns finanziell sanieren können, andererseits, dass wir Zuseher aus der Stadt und dem Bezirk dazu animieren, dass sie auch weiterhin zu uns ins Stadion kommen.“ Das Spiel gegen Rapid könnte ein wichtiger Impuls für den zuletzt angeschlagenen Verein sein, wie der Sportliche Leiter Peter Lehner bestätigt: „Rapid war zuletzt vor 25 Jahren zu Gast. Für uns ist das ein großer Push nach vorne und ein Zeichen, dass wir noch leben. Das könnte gar ein großer Schritt zur Wiedergeburt werden.“ Nun soll alles in die Wege geleitet werden, um aus dem Test ein Fest zu machen, denn natürlich spielt auch die finanzielle Komponente eine Rolle. Rapid bringt Fans – immer: „Schön wäre es, das Stadion zu füllen, denn dann könnten wir finanziell auch etwas nach vorne blicken.“ Begeistert zeigte sich auch Obmann Roland Horvath: „Ein Highlight, damit können wir wieder zur SVO-Familie werden.“