Rathaus neu: Amtswege im Atrium

Erstellt am 13. Jänner 2016 | 11:04
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
3terwgf Amtswege im Atrium Rathaus Oberwart
Foto: NOEN, BVZ
Umzug in die benachbarten Büroräumlichkeiten ist in Oberwart abgeschlossen, Sitzungen finden künftig im Feuerwehrhaus statt.
Werbung
Anzeige
Seit Donnerstag vergangener Woche ist der Umzug der Rathausmitarbeiter ins benachbarte Atrium abgeschlossen, der Normalbetrieb wurde aufgenommen.

„Wir sind nur ein Haus weitergezogen, die Bürger finden uns quasi am selben Ort wieder“, ist Bürgermeister Georg Rosner (ÖVP) zufrieden, entschuldigt sich aber dennoch bei allen Bürgern für „Unannehmlichkeiten“.

Sitzungen im FF-Haus oder in St. Martin

Die einzelnen Abteilungen sind nun im Erdgeschoss und im zweiten Obergeschoss des Atriums zu finden. Ebenerdig befinden sich Servicestelle, Buchhaltung, Melde- und Standesamt, im zweiten Stock sitzt der Bürgermeister, die Amtsleitung, die Bauabteilung sowie die allgemeine Verwaltung.

Weil das Rathaus aufgrund der im Feber startenden Umbauarbeiten in den kommenden Monaten nicht benutzbar ist, werden die Gemeinderatssitzungen künftig im Feuerwehrhaus oder in der alten Schule in St. Martin abgehalten. Termin für die Sitzung im Jänner gibt es noch keinen. Dafür ist schon jetzt fix, dass Thomas Kiss das Mandat des zurückgetretenen Gemeinderates Milan Linzer übernehmen wird.
Werbung