42-Jähriger fand bei Grabungsarbeiten Granate!. ​​​​​​​Bei Grabungsarbeiten fand ein Anrainer am Dienstagaben in Rechnitz (Bezirk Oberwart) eine Granate. Der Entminungsdienst rückte aus.

Von Redaktion BVZ.at. Erstellt am 06. September 2017 (10:39)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
LPD Burgenland

Der 42-jähriger Anrainer kam am Dienstag gegen 19 Uhr auf die Polizeiinspektion Rechnitz und meldete, dass er bei Grabungsarbeiten bei seinem Anwesen auf eine 14,5 cm lange Granate gestoßen sei.

Nach Begutachtung und Sicherung der unmittelbaren Umgebung durch die Polizisten holte der Entminungsdienst die aus dem zweiten Weltkrieg stammende Gewehrgranate ab und entsorgte sie fachgerecht. Eine unmittelbare Gefährdung für Personen oder Umwelt lag nicht vor.