Naturparkgemeinde lud die Kinder ein

Vier Tage lange fand für Kinder von fünf bis zehn Jahren in der Naturparkgemeinde Rechnitz eine erlebnisreiche Woche für Kinder statt.

Erstellt am 21. August 2020 | 12:14
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

Unter dem Motto „Auf und unter der Erde“ entdeckten die Kinder durch die verschiedensten Themen die Natur. Den Anfang jedes Tages bildete das Begrüßungsritual mit dem Spruch „Grüß dich Gott, du schöner Wald“ sowie das Nasenspiel, bei dem die Kinder jeden Tag das Thema durch ein Rätsel erraten durften. So drehte sich zuerst alles um den Regenwurm. Sie durften das Regenwurmhaus befüllen, danach zogen die gefundenen Regenwürmer ein und die Kinder beobachteten die ganze Woche die Arbeit der Regenwürmer.

Das Thema Boden wurde am zweiten Tag den Kindern spielerisch näher gebracht. Mit Hilfe des Bohnenglases wurde ihnen die Kraft der Bohne erklärt.

Am dritten Tag wollte man sich mit den Schnecken beschäftigen, doch aufgrund von Regen musste dies auf Montag verschoben werden. Man ging auf die Suche nach Weinbergschnecken und veranstalte ein Schneckenrennen. Auch Schnecken aus Naturmaterialien wurden gebastelt. Das Bienenthema wurde mit einer Schnauferlfahrt verbunden und die Kinder stellten ihre eigenen Wachstücher her.

Am nächsten Tag tauchten die Kinder in die Welt der Vögel ein. Zum Abschluss durften sie alles Gebastelte mit nach Hause nehmen. Ein großer Dank ergeht an das Betreuerteam Reni Gossi, Julia Horvath und Selina Dollmann.