Rechnitz

Erstellt am 29. November 2018, 05:15

von Daniel Fenz

Polizei übersiedelt in den Ortskern. Die Integration im ehemalige Gasthaus Rose wurde schon beim Hauskauf geplant. Der Bau soll im Herbst 2019 fertig sein.

Spatenstich durchgeführt. Die Polizei siedelt in den Ortskern. Zahlreiche Prominenz, darunter Landesrat Hans-Peter Doskozil (7.v.l.) waren auf Einladung von OSG-Direktor Alfred Kollar (5. v.l.) gekommen.  |  Daniel Fenz

In den vergangenen Jahrzehnten wurden viele Gasthäuser, die wichtige Kommunikationszentren im Ort waren, geschlossen. Die Oberwarter Siedlungsgenossenschaft hat hierbei reagiert und das ehemalige Gasthaus Rose in ein Wohnhaus umgebaut. Im Sommer wurde der topmoderne Eissalon eröffnet, zudem erfolgte die offizielle Vertragsunterzeichnung für die neue Polizeiinspektion.

„Die Integration der Polizei in das ehemalige Gasthaus Rose direkt im Ortskern hatten wir bereits geplant, als wir damals das Gebäude kauften“, so OSG-Direktor Alfred Kollar. Nun war es soweit, im Zuge eines Festaktes wurde gemeinsam mit Vertretern der Gemeinde sowie Landesrat Hans-Peter Doskozil, die Baueinleitung mit einem anschließenden Spatenstich gefeiert. Zum bestehenden ersten Obergeschoß kommt noch ein zweites hinzu. Insgesamt werden 17 Wohnungen errichtet – 15 Kleinwohnungen für betreutes Wohnen und zwei Dachterrassenwohnungen mit Blick ins Weingebirge.

Mit dem Bau wird in Kürze gestartet, die Fertigstellung der Polizeiinspektion ist für Herbst 2019 festgelegt.