Neue Post in der Prinz Eugenstraße ist fertig. Nach knapp einem Jahr Bauzeit wurde die neue Postfiliale auf dem Areal der Sporck-Kaserne in der Vorwoche eröffnet.

Von Carina Fenz. Erstellt am 28. November 2019 (03:14)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Schlüsselübergabe. OSG-Obmann Alfred Kollar, Ramona Klein, Bürgermeister Georg Rosner, Alois Mondschein, Leiter der Postpartner, Geschäftsstellenleiter Christian Buch und Verkaufsleiter Hermann Surtmann (l.). Im Zuge der Eröffnung gab es auch Sonderbriefmarken für Alfred Kollar, Alois Mondschein und Georg Rosner (r.).
Lexi

Am Freitag der Vorwoche wurde die neue Postfiliale am ehemaligen Kasernenareal feierlich eröffnet. Gebaut wurde das moderne Gebäude, welches von Architekt Martin Schwartz geplant und von der Oberwarter Siedlungsgenossenschaft errichtet wurde, in einer Rekordbauzeit von knapp einem Jahr.

„Das ist mit Sicherheit die am schnellsten errichtete Postfiliale in ganz Österreich“

„Mit der neue Postfiliale im Wohnhaus ‚Wohnen am Park‘ können wir die Post wieder als Partner begrüßen“, freute sich OSG-Chef Alfred Kollar im Zuge der Schlüsselübergabe und spielte damit auf eine langjährige Ehe zwischen OSG und Post an. Denn von 1961 bis März 2012 war die Post bereits Mieter der OSG im ersten mehrgeschossigen Wohnhaus der OSG in Oberwart, in der Wienerstraße 1. Nach einer kurzen Trennung haben nun die beiden Partner jetzt wieder zueinandergefunden.

Auf dem Areal der Sporck-Kaserne in Oberwart hat die OSG im Herbst des Vorjahres den Start für das Projekt „Wohnen am Park“ gegeben. Hier ist nach den Plänen des Architekten Martin Schwartz neben einem bunten Mix an Wohnungen auch die neue Postfiliale entstanden.
OSG

„Das ist mit Sicherheit die am schnellsten errichtete Postfiliale in ganz Österreich,“ zeigte sich Alois Mondschein, Leiter der Postpartner Österreich, bei den Eröffnungsfeierlichkeiten beeindruckt. „Und auch die Schönste“, kann sich Kollar mit einem Schmunzeln am Gesicht nicht verkneifen. Dem kann auch Bürgermeister Georg Rosner nur beipflichten: „So wird eben nur bei uns in Oberwart gearbeitet.“

Rosner bedankte sich außerdem für die Standortentscheidung: „Das Erscheinungsbild des Hauses ist wirklich attraktiv und die neue Postfiliale ist ein weiterer Schritt zur Aufwertung der Innenstadt.“

BVZ

Die Filiale vereint neben Postschaltern eine Telefon- und Internetabteilung und auch eine Sitzecke mit Getränkeautomaten. „Es wurden auch zwei separate Räumlichkeiten geschaffen, wo auch wieder Bankgeschäfte getätigt werden“, so Mondschein.

Projekt „Wohnen am Park“

Darüber hinaus entstehen im Gebäude 18 Wohnungen, die erst in einigen Monaten an die Mieter übergeben werden. In das gesamte Projekt wurden 3,4 Millionen Euro investiert, „wobei nahezu die Gänze davon als Aufträge in die regionale Wirtschaft fließt“, erklärt OSG-Obmann Alfred Kollar.