Oberwart: 14.000 Einsatz für Christophorus 16. Am vergangenen Freitag gab es ein Jubiläum für den Einsatzhubschrauber in Oberwart.

Von David Marousek. Erstellt am 03. Juli 2021 (06:19)
Notarzthubschrauber musste Verletzte abtransportieren
Symbolbild
APA (Punz)

Seinen 14.000 Einsatz flog der Notarzthubschrauber Christophorus 16 am 23. Juni. Die dreiköpfige Crew bestehend aus Pilot Klaus Pawlitza, Notarzt Dietmar Zotter und Flugrettungssanitäter Hans-Peter Polzer brach zu einem Sekundärtransport vom Krankenhaus Oberwart in das Krankenhaus der Barmherzgen Brüder nach Eisenstadt auf. Ein Patient wurde hier nach einem Herzinfarkt zur Intervention in das Katheterlabor gebracht. Der Einsatz ging ohne Probleme über die Bühne.

Seit 16 Jahren im Dienst

Seit 16 Jahren ist der Christophorus 16, kurz „C16“, im Einsatz. Der Hubschrauber deckt die Gebiete Südburgenland, Oststeiermark und die „Bucklige Welt“ ab.

Neben Primäreinsätzen am Notfallort, wird der Hubschrauber auch für Verlegungsflüge genutzt. Seit 1. Mai 2005 ist der C16 ein fester Teil von Oberwart. Insgesamt 17 Notärzte unter der Leitung von Wilhelm Urschl machen hier Dienst. Unterstützt werden sie durch zwölf Notfallsanitäter unter der Leitung von Hans-Peter Polzer. Die Piloten stellt der ÖAMTC.

Der Christophorus 16 ist täglich von 7 Uhr morgens im Einsatz. Die Einsatzbereitschaft endet mit dem Einbruch der Dunkelheit.