„Perfekter Moment“: Ein Heiratsantrag bei Premiere. Bernd Zambo machte seiner Zsuzsanna Kiss auf der Bühne einen Heiratsantrag – im Stück wie im echten Leben.

Von Michael Pekovics. Erstellt am 14. März 2018 (05:27)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Herzlichen Glücwunsch. Bernd Zambo hat sich für seinen Heiratsantrag etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Nach der Premiere des Theaterstücks „Primadonná“ kniete er sich hin und hielt um die Hand von Zsuzsanna Kiss an – mit Erfolg.
BVZ, zVg

 Manchmal führt das Leben eine Regie, wie sie Hollywood nur schwer nachmachen könnte. Wobei – Regisseur war in diesem Fall der seit vergangenem Wochenende frischverlobte Bernd Zambo. Und Hauptdarstellerin „seine“ Zsuzsanna Kiss, die unter dem Jubel der Besucher des Premierenstücks „Primadonnák“ des Lesevereins der reformierten Jugend Oberwart „ja“ zum Heiratsantrag sagte.

Bräutigam musste ein Jahr auf Antrag warten

Aber schön der Reihe nach. Denn eigentlich wollte der Laienschauspieler den Antrag bereits vor einem Jahr machen – da hätte das Paar seinen zehnten Jahrestag gefeiert. „Damals ist das Theater ausgefallen, dann habe ich kurz überlegt, ob ich mir etwas anderes überlege – aber schlussendlich waren Zeitpunkt und Ort einfach zu perfekt. Schließlich hatten wir am Tag der Premiere den elften Jahrestag unserer Beziehung“, so der zukünftige Bräutigam.

Heiratsantrag am elften Jahrestag: Schöner als Hollywood! Vor den Augen der Premierenbesucher des Stücks „Primadonnák“ des Lesevereins der reformierten Jugend Oberwart machte Bernd Zambo seiner Zsuzsanna Kiss einen Heiratsantrag.
zVg

Zusätzlich sind Zsuzsanna und er die Hauptdarsteller im Stück – und geben sich auch auf der Bühne das Ja-Wort. „Auf einmal merke ich, wie er meine Hand nimmt und mich nach vorne zieht – mit Tränen in den Augen. Als er dann angefangen hat zu reden, war es vorbei, ab dann weiß ich gar nichts mehr“, erzählt Zsuzsanna, die sich diesen Moment aber sicher noch öfter auf Video ansehen wird.

Einen Termin für die Hochzeit hat das Paar noch nicht. „Jetzt müssen wir das alles erst einmal verarbeiten. Aber der Moment war perfekt: Premierenabend, Jahrestag, alle Verwandte und Freunde mit dabei – besser geht es gar nicht“, ist sich das künftige Ehepaar einig.