Wolfgang Spitzmüller warnt vor Kirschlorbeer als Hecke

Erstellt am 08. Juli 2021 | 09:21
Lesezeit: 2 Min
Landtagsabgeordneter Wolfgang Spitzmüller
Landtagsabgeordneter Wolfgang Spitzmüller (GRÜNE) warnt vor der beliebten Pflanze Kirschlorbeer, die oft als Hecke gepflanzt wird: „Es braucht Alternativen!“
 
Foto: Foto: GRÜNE
Kirschlorbeer dient seit einigen Jahren als beliebte Hecke am Gartenzaun und wird von Gemeinden als Grünpflanze gesetzt.
Werbung

„Doch die Pflanze schafft viele Probleme, sie ist nämlich invasiv“, warnt jetzt Wolfgang Spitzmüller weiter: „Kirschlorbeer ist ein Neophyt, verdrängt also heimischen Pflanzen und verbreitet sich sehr rasch. Das gefährdet unsere Artenvielfalt, deshalb müssen wir die Ausbreitung des Kirschlorbeers dringend verhindern.“

Werbung