Gutes tun mit Taschen: HBLA unterstützt Kinderhospiz

Erstellt am 30. Dezember 2021 | 04:03
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8259023_owz52cari_sterntalerhof_taschenprojekt.jpg
Partner seit vielen Jahren. HBLA-Direktor Andreas Lonyai und die Schülerinnen des 1. Jahrganges der Modeschule mit Sterntalerhof-Geschäftsführer Harald Jankovits.
Foto: HBLA Oberwart
Die HBLA unterstützt seit vielen Jahren das Kinderhospiz Sterntalerhof in Kitzladen. Auch heuer wurde wieder fleißig genäht, um im Anschluss viele Spenden zu sammeln.
Werbung

Was 1998 als idealistische Privatinitiative begann, ist heute ein österreichweites Netzwerk aus stationärer Betreuung, mobiler Versorgung und ambulanter Begleitung. Das Kinderhospiz Sterntalerhof in Kitzladen und die Modeschule Oberwart pflegen seit Jahren eine Kooperation.

Eine Tasche für einen guten Zweck, für den Alltag, für Krimskrams, zum Weggehen, für Sie: Auch heuer haben Schülerinnen des ersten Jahrganges unter dem Motto „Die Ordnung jubelt“ das Kinderhospiz wieder mit ihrem Taschenprojekt unterstützt. So entstanden im Unterrichtsgegenstand Fertigungsverfahren und Verarbeitungstechnik moderne, aber praktische kleine Taschen mit einer limitierten Auflage von 50 Stück, welche über den Sterntalerhof online vertrieben werden. Die Schnitte der Taschen wurden von den Schülerinnen entwickelt, die Teile zugeschnitten und mit viel Freude im Team gefertigt. Neben den Modeschülerinnen unterstützt auch Frau Ulreich von Ritas Eck aus Pinkafeld dieses Projekt mit der Bereitstellung der dafür benötigten Zipps.

Werbung