Blues und Wunderweiber: Die Burg zum Wundern. Die Burg Schlaining lädt zum Blues-Festival und dem ersten Pop Up Market ein. Freuen Sie sich auf Musik, Kunst, Kulinarik und lässige Leut´.

Von Vanessa Bruckner. Erstellt am 19. Juli 2018 (05:08)
Vanessa
Kunterbunt. Das Pressegespräch auf der Burg Schlaining war quasi bereits Programm.

Ein Wochenende, bei dem man um die Burg nicht herumkommt. In Schlaining findet kommenden Freitag und Samstag (20. und 21. Juli) zum fünften Mal das Blues-Festival im Burggraben statt.

„Wir spielen erstmals an zwei Tagen. Die Nachfrage, vor allem von den Bands, war einfach riesig“, freut sich Werner Glösl von der Stadtgemeinde, der anfügt: „Dadurch wird auch das Musikspektrum erweitert.“ Neben Harry Stojka Express bringen unter anderem auch Groove Distillery die Bretter unter der ehrwürdigen Burg Schlaining zum Beben. Und noch eine Premiere gilt es zu verkünden: Erstmals gibt es zum Blues-Festival ein tolles und kostenfreies Rahmenprogramm. Gestaltet wird dies von den Wunderweibern Burgenland, die am Samstag, 21. Juli und Sonntag, 22. Juli zum Pop Up Market in den Burghof einladen.

Wunderweiber als Netzwerk im Land

Die Gruppe hat über 3.000 Frauen als Mitglieder auf Facebook und versteht sich als Netzwerk von burgenländischen Frauen, die sich gegenseitig mit Kontakten, Tipps, Ratschlägen und Infos jeder Art helfen. „Eine hat zu viel Grassamen gekauft, den sie teilen möchte, eine andere veranstaltet Workshops. Unsere Plattform bietet unendliche Möglichkeiten“, informiert eine der drei Gründerinnen, Elisabeth Nussbaumer. Genauso viele, wie der Pop Up Market im Burghof. Von Kunst und Handwerk, über Kulinarik, Schmuck und Schmankerl gibt´s an dem Wochenende alles.

40 Aussteller, bunte Zelte und freier Eintritt inklusive. Karten für das Blues & More Festival findet man unter www.bluesfestival.at.