Manuel Müllner übergab sein Mandat an Matthias Wukitsch

Nach dem Abgang aus beruflichen Gründen wurde Matthias Wukitsch angelobt.

Erstellt am 10. Oktober 2020 | 06:10
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7946896_owz41cari_bow_wukitsch_oevp_schlaining_.jpg
Begrüßte den Neuen. Parteiobmann Gerald Rohr mit Matthias Wukitsch (v.l.).
Foto: Gemeinde

Nachdem der 33-jährige Manuel Müllner seit 2007 im Gemeinderat war, übergab er vor kurzem sein Mandat. Der ÖVP-Mandatar war im Gemeindevorstand und fünf Jahre als Stadtrat für die Bürger tätig, ehe er nun aus beruflichen Gründen sein Amt zur Verfügung stellt. Nach seinem Abgang wurde der 23-jährige Matthias Wukitsch als Nachfolger bei der letzten Gemeinderatssitzung angelobt.

Anzeige
440_0008_7949756_owz41dani_ownord_schlaining_danielmuell.jpg
Aus dem Gemeinderat ausgeschieden. Manuel Müllner übergab sein Amt aus beruflichen Gründen.
Gemeinde

„Es ist für uns als ÖVP-Gemeindepartei selbstverständlich, dass wir vor allem unserer Jugend eine Chance geben, sich mehr einzubringen. Matthias Wukitsch wird sich für die Jugend verstärkt und mit viel Elan einsetzen. Ich bin sehr froh, dass er unser Team im Gemeinderat verstärken wird und wir unsere Arbeit als junge und innovative Oppositionskraft mit neuen Ideen ausbauen können. Wir setzen uns weiterhin für ein lebenswerteres Stadtschlaining ein.“, sagte Gemeindeparteiobmann Gerald Rohr.

„Ich bedanke mich sehr für das in mich gesetzte Vertrauen, seitens der ÖVP Fraktion und freue mich als zukünftig jüngster Gemeinderat unserer Gemeinde die Interessen der jungen Bevölkerung vertreten zu können. Besonders als Landesgeschäftsführer der Jungen ÖVP Burgenland macht es mich stolz, mich nun auch für die Jugend in meiner Heimatgemeinde einzusetzen.“