Städtepartner zu Besuch in Litzelsdorf. Die Gemeinde Litzelsdorf und die bayrische Stadt Memmingen pflegen seit Jahrzehnten freundschaftliche Beziehungen. Nun stand wieder ein Besuch an.

Von Eva-Maria Leeb. Erstellt am 15. Juni 2019 (04:33)
Besuch in Litzelsdorf. Der Memminger Oberbürgermeister Manfred Schilder und sechs Stadträte waren zu Gast in der Partnergemeinde.
Gemeinde

Seit dem Jahre 1976 unterhält die Stadt Memmingen freundschaftliche Beziehungen zur Marktgemeinde Litzelsdorf. Ausgangspunkt für diese Kontakte war die Existenz eines Filialbetriebes der Memminger Werkzeugmaschinenfabrik Stehle in Litzelsdorf. Die Firma existiert zwar nicht mehr, die Freundschaft ist aber geblieben.

„Seit 20 Jahren unterhalten wir die offizielle Freundschaft, seit zehn Jahren ist es eine offizielle Städtepartnerschaft“, erklärt Bürgermeister Peter Fassl, der erst kürzlich wieder eine Abordnung aus Memmingen in Litzelsdorf begrüßen konnte. Altbürgermeister Erich Graf (Litzelsdorf) und der mittlerweile verstorbene Stadtrat Erich Häring (Memmingen) waren die treibenden Kräfte hinter dieser Städtefreundschaft, beide wurden zu Ehrenbürgern von Litzelsdorf ernannt. 2004 fand in Litzelsdorf die Einweihung eines „Memminger Platzes“ statt, der zwischen dem Rathaus und der Feuerwehr liegt, im Gegenzug gibt es im deutschen Memmingen eine „Litzelsdorfer Straße“.

„Seit 20 Jahren unterhalten wir die offizielle Freundschaft, seit zehn Jahren ist es eine offizielle Städtepartnerschaft“

„Ein wesentlicher Faktor dieser Partnerschaft sind die beiden Feuerwehren. Sie pflegen seit 15 Jahren enge Beziehungen, betreiben viel Erfahrungsaustausch“, sagt Bürgermeister Fassl und freut sich, dass bald wieder Feuerwehrleute aus Memmingen in Litzelsdorf zu Gast sein werden. „Wir sind von der Lage am Eisernen Vorhang in das Herz Europas gerückt. Unsere deutschen Partner sind immer sehr daran interessiert, wie wir diese Veränderungen gemeistert haben“, erklärt der Ortschef.

Mittlerweile hat auch der Musikverein Interesse an einer Partnerschaft mit den deutschen Kollegen bekundet. „Das hätte vor allem Stadtrat Häring, der sehr musikbegeistert war, besonders gefallen“, so Fassl. Ende Juni sind die Litzelsdorfer auf Gegenbesuch in Memmingen.