Umfahrung für Verkehr offen. Ende der Woche wird der Kreisverkehr auf der B63a für den Verkehr freigegeben. Zufahrt zum Spital soll 2020 gebaut werden.

Von Carina Fenz. Erstellt am 06. November 2019 (04:29)
pixabay.com
Symbolbild

Knapp vier Wochen war die Stadt im verkehrstechnischen Ausnahmezustand. Die Ausweichroute über die Innenstadt und vor allem die stark befahrene Dornburggasse sorgte seit Beginn der Bauarbeiten für erhebliche Behinderungen. Ende der Woche wird die Umfahrung auf der B63a wieder für den kompletten Verkehr freigegeben.

Der genaue Zeitpunkt stand am Montag zu Redaktionsschluss noch nicht fest, „allerdings fehlen nur noch Kleinigkeiten, wie die Montage der Straßenbeleuchtung und die Fugen“, erklärte Markus Tuma vom Bau- und Betriebsdienstleistungszentrum Süd (BBS).

Mit der Fertigstellung des Kreisverkehres wird auch die Abfahrt zum Messegelände freigegeben, als offizielle Zufahrt zum Krankenhaus wird diese allerdings vorerst nicht beschildert. Den Grund dafür erklärt Tuma: „Weil das untergeordnete Straßennetz beim Messegelände noch keine Landesstraße ist, wird es vorerst keine Beschilderung geben“, so Tuma. Die Grundstücksablösen für die Zufahrt zum Krankenhaus befinden sich in einem fortgeschrittenen Stadium, sind allerdings nach wie vor nicht abgeschlossen. „Wir hatten viele Vorbesprechungen, eine Unterschrift fehlt allerdings“, erklärt Bürgermeister Georg Rosner die Sachlage.

„Mir war es aber sehr wichtig, dass die Zufahrt vom Kreisverkehr auf der B63a trotzdem schon möglich ist, auch wenn die offizielle und beschilderte Zufahrt zum Krankenhaus weiterhin über die Dornburggasse führen wird“, so Stadtchef Georg Rosner.