Jung-Florianis holten sich Leistungsabzeichen. In allen Bezirken wurden die Prüfungen abgehalten. 36 Mal konnte das goldene Leistungsabzeichen verliehen werden.

Von David Marousek. Erstellt am 21. Oktober 2020 (05:38)

In den Feuerwehrhäusern Rudersdorf-Berg, Güssing und Rechnitz wurde am Wochenende ordentlich gepaukt. Es galt nämlich, die begehrten Feuerwehrjugendleistungsabzeichen in Gold zu ergattern. Im Bezirk Jennersdorf stellten sich mit Nico Weber und Hanna Hirtenfelder zwei Nachwuchs-Florianis der Prüfung und bestanden mit Bravour. Beeindruckt von den Leistungen zeitgte sich auch Landesbewerbsleiter Herbert Kaszanics und Bezirksfeuerwehrkommandant Franz Kropf.

In den Bezirk Güssing und Oberwart traten jeweils 17 Jung-Feuerwehrleute an. Besonders ins Güssing war die Herausforderung groß, denn einen Tag vor dem Bewerb wurde die Corona-Ampel auf Orange gestellt, der Bewerb konnte trotzdem abgehalten werden. Güssings Bezirksfeuerwehrkommandant Thomas Jandrasits lobte die Darbietungen: „In euren Reihen steht wahrscheinlich der eine oder andere Kommandant oder Kommandantin. Auch das Bezirksfeuerwehrkommando Oberwart gratuliert allen „Goldenen“ zur erbrachten Leistung.