Oberwarter Wochenmarkt feierte 180-Jahr Jubiläum

Am 25. August feierte der Wochenmarkt in Oberwart sein Jubiläum. Dabei standen ein Gewinnspiel, Würstelessen und Live-Musik am Programm.

Erstellt am 02. September 2021 | 05:54
440_0008_8163312_owz35ak_markt4.jpg
Der Wochenmarkt ist bekannt für seine große Auswahl an Waren.
Foto: BVZ

Der Wochenmarkt in Oberwart hat seit vielen Jahren Tradition. Am 25. August 2021 feierte er seinen 180. Geburtstag, den sich zahlreiche Gäste nicht entgehen lassen wollten. Der erste Markt wurde an einem Mittwoch im Jahre 1841 in Oberwart abgehalten und hat bis heute seine Besonderheit und Tradition nicht verloren. Bis zu 70 MarktfahrerInnen bieten jeden Mittwoch von 7 bis 12 Uhr am Hauptplatz in Oberwart diverse Waren zum Verkauf an. Diese reichen von regionalen Spezialitäten und Produkten bis hin zu Spielwaren und Bekleidung. Am letzten Mittwoch im August wurde mit einem Gewinnspiel, Live-Musik und Würstelessen das Jubiläum des Wochenmarktes in Oberwart gefeiert.

Alte Tradition, die erhalten bleibt

Viele der Wochenmarktfahrer nutzen bereits seit mehreren Jahrzehnten die Möglichkeit, ihre verschiedenen Waren und Produkte am Markt in Oberwart zu präsentieren und zu verkaufen. Vor allem viele Stammkunden schätzen die persönliche Beziehung und Beratung zu den Marktfahrern. „Viele Kunden kennen bereits ihre Markthändler und umgekehrt“, so Melanie Eckhardt, Zuständige für Markt-, Straßen- und Wanderhandel im Burgenland. Viele BesucherInnen des Wochenmarkts kommen vor allem deshalb, um sich mit anderen auszutauschen und Bekannte wiederzusehen. Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie hat der Kontakt mit anderen Personen einen ganz besonderen Stellenwert.

Anzeige

Produktvielfalt begeistert Generationen

Der Wochenmarkt ist außerdem bekannt für seine Vielzahl an Produkten. Viele BesucherInnen schätzen die große Auswahl an verschiedenen Waren, unter denen sich auch wahre Schätze verbergen.„Hier findet man Nischenprodukte, die man im Handel nicht mehr bekommt. Am Markt gibt es eine große Auswahl an Geschirr oder Bekleidung. Bei uns sind vor allem Bürsten und Besen sehr ausergewöhnliche Waren, die man sonst selten bekommt“, erklärt Eckhardt. Der Oberwarter Wochenmarkt zieht eine lange Geschichte mit sich, die bereits über mehrere Generationen greift. Auch heute nutzen viele Großeltern die Gelegenheit, mit ihren Kindern und Enkeln durch den Wochenmarkt zu flanieren. Für viele BesucherInnen ist es schon zur Tradition geworden, eine Runde durch den Markt zu spazieren und sich unter die Leute zu mischen. Das traditionelle Würstelessen darf als Abschluss des Rundgangs natürlich dabei nicht fehlen.