Aus zwei Volksschulen wird großer Bildungscampus

Erstellt am 09. April 2022 | 05:35
Lesezeit: 2 Min
Bgm Unterkohlstätten Christian Pinzker SPÖ
Foto: zVg
Im Gemeinderat Unterkohlstätten wurde einstimmig für einen gemeinsamen Bildungscampus gestimmt.
Werbung

Die Großgemeinde kann seit Jahren einen Anstieg von Kindern im Alter von 0 bis 3 Jahren verzeichnen. Aus diesem Grund wurde bereits das Projekt Kinderkrippe realisiert. Da Sanierungen im Kindergarten sowie Renovierungen in den Volksschulen Holzschlag und Unterkohlstätten anstehen, soll heuer ein weiteres Projekt in Sachen Bildung gestartet werden.

Volksschule und Kindergarten an einem Ort

Bereits seit zwei Jahren werden Besprechungen mit PädagogInnen und BautechnikerInnen geführt, um einen neuen, großen und barrierefreien Bildungscampus in der Gemeinde zu errichten.

„Barrierefreiheit wäre in den alten Schulgebäuden nicht möglich gewesen“, so der Bürgermeister. Dieser Bildungscampus soll in Zukunft sowohl Kindergarten und Volksschule unter einem Dach vereinen.

„Eine Zusammenlegung der beiden Volksschulen macht auch Sinn, weil künftig die beiden noch bestehenden Direktionen zusammengeführt werden sollen. Außerdem kommt es bei einem Bildungscampus zu Einsparungen, weil die gesamte Infrastruktur, wie Turnsaal und Freiflächen, nur einmal geplant und umgesetzt werden muss“, betont Pinzker.

Alte Schulgebäude sollen weiterhin genutzt werden

Bei der Gemeinderatssitzung wurde allerdings auch über die Zukunft der Nutzung der bereits bestehenden Bildungseinrichtungen gesprochen. Seitens der Gemeinde werden derzeit Lösungen für die Nachnutzungen der Gebäude gesucht. „Es wird gerade ein Nachnutzungskonzept ausgearbeitet, wir wissen aber noch nicht, in welcher Form es dieses geben wird. Ein Abriss der Gebäude kommt dabei nicht in Frage“, so Pinzker. Der Bildungscampus soll im Ortsteil Holzschlag in verkehrsruhiger und naturnaher Lage errichtet werden. Baustart der Bildungseinrichtung ist voraussichtlich im kommenden Jahr.

Werbung