Evangelische Kirche in Markt Allhau wurde beschmiert

Bananen, Steine, Eier, Ketchup und sogar zerschnittene Schnecken wurden gegen das Gebäude geworfen.

David  Marousek
David Marousek Erstellt am 11. September 2021 | 05:15
440_0008_8174144_owz36david_chronik_marktallhau_evangeli.jpg
Eier, Bananen, Ketchup und sogar zerschnittene Schnecken wurden auf das kirchliche Gebäude geschmiert.
Foto: Heribert Hribernig

Der Schreck war groß, als die Markt Allhauer Pfarrsekretärin beim morgendlichen Spaziergang mit ihrem Hund den Vandalismus entdeckte. „Sie gab mir natürlich gleich Bescheid, ich habe davor gar nichts von den Vandalenakten bemerkt. Die Tat war höchstwahrscheinlich geplant, da Eier, Bananen, Ketchup und auch zerschnittene Schnecken verwendet wurden“, ärgert sich Pfarrer Heribert Hribernig.

Historisches Fenster wurde eingeschlagen

Mit einem Steinwurf wurde sogar ein Fenster eingeschlagen, welches historischen Wert für die Kirchengemeinschaft hat. „Damit sind sie auf jeden Fall zu weit gegangen. Es lässt sich nur sehr schwer rekonstruieren. Der Stein wurde mit einer richtigen Wucht geworfen, da er mehrere Meter im Kircheninneren gefunden wurde“, erklärte der enttäuschte Pfarrer. Er vermute, dass Jugendliche hinter der Aktion stecken: „Es kommt in letzter Zeit öfter vor, dass sich Jugendliche abends am Vorplatz bei der Kirche aufhalten und treffen. Da ist dann schon mal was los, jedoch nicht so, dass es störend war.“

440_0008_8174143_owz36david_chronik_marktallhau_evangeli.jpg
Ein historisches Fenster wurde mit einem Stein eingeschlagen.
Heribert Hribernig

Für den Priester sind die Gründe ein Rätsel: „Warum es zu dem Ereignis kam, ist uns ein Rätsel, es gab im Vorfeld weder Streit noch Unstimmigkeiten. Die Polizei schätzt die Schadenshöhe auf einen unteren vierstelligen Eurobereich. Die Ermittlungen durch die Landespolizeidirektion laufen noch.