Volksschule Litzelsdorf ist Vize-Staatsmeister. Nach dem Landessieg holte sich die Volksschule Litzelsdorf nun den zweiten Platz beim Bundesfinale der "Safety Tour".

Von Eva-Maria Leeb. Erstellt am 25. Juni 2019 (15:04)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Die Schülerinnen und Schüler der Volksschule Litzelsdorf und das mitgereiste Betreuerteam freuen sich über den Vizestaatsmeister-Titel bei der "Safety Tour 2019".
Volksschule Litzelsdorf

Die "Safety Tour"-Kindersicherheitsolympiade ist eine österreichweite Großveranstaltung des Zivilschutzverbandes. Dabei sollen Volksschülerinnen und Volksschüler der dritten und vierten Schulstufe lernen, wie man sich richtig in Notsituationen verhält.

Praktische Übungen zu Zivil- und Selbstschutzthemen und Spaß sorgen dafür, dass die Kinder das erworbene Wissen viel besser im Gedächtnis behalten.

Die Volksschule Litzelsdorf holte sich beim burgenländischen Landesfinale Ende Mai in Oberpullendorf den Sieg und trat am Dienstag beim Bundesfinale in Traun (Oberösterreich) gegen die Sieger aus den anderen Bundesländern an. Dabei konnte das Team aus dem Burgenland den zweiten Platz hinter der Steiermark erringen.