Nun wartet Kärnten auf die HTL Pinkafeld. Die Schüler der HTL Pinkafeld gewannen zuletzt das Turnier der Oberstufen und dürfen im März Richtung Villach reisen.

Von Daniel Fenz. Erstellt am 12. Februar 2020 (01:14)
Bundesfinale ruft. Trainer Eugen Kainrath (3.v.l. vorne) und seine Jungs von der HTL Pinkafeld.
HTL

In der vergangenen Woche stand in Güssing die Volleyball-Landesmeisterschaft der burgenländischen Schulen auf dem Programm. Angeführt von Lehrer Eugen Kainrath traf man in der Vorrunde auf das Zweisprachige Gymnasium aus Oberwart, die BHAK Stegersbach und das BORG Güssing. Als Gruppenzweiter ging es für die Pinkafelder dann in die Kreuzspiele, wo das BG/BRG Neusiedl wartete. Dank des Sieges dort qualifizierte man sich für das Endspiel, wo dann die starken Stegersbacher, die noch in der Gruppenphase die Oberhand behielten, warteten.

Es war ein spannendes Duell, welches letztendlich doch recht klar verlief, denn die HTL setzte sich in zwei Sätzen durch. Somit stand der Gesamtsieger fest und die HTL wird das Burgenland vom 10. bis 13. März beim großen Bundesfinale in Villach vertreten. „Die Schulgemeinschaft der HTBL Pinkafeld gratuliert herzlich und wünscht für die Bundesmeisterschaft alles Gute“, so das stolze Kollegium.