UVC Oberschützen erobert den Landestitel. Oberschützens Nachwuchs setzte sich auch im letzten Turnier durch. Das Team qualifizierte sich damit für die ÖM.

Von Daniel Fenz. Erstellt am 31. Januar 2018 (01:04)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
U19-Landestitel geholt. Robert Kager (stehend links) mit Mila Prenner, Lena Ulreich, Resi Gross, Flori Drobits, Ines Brunner, Lena Brunner, Jana Sedlacek, Lea Kager, Linda Gross, Selina Dollmann und Lena Pertl.
BVZ

Im entscheidenden Turnier der U19-Landesmeisterschaft setzten sich die Mädchen der Wild Volleys klar durch. Mit zwei 2:0-Erfolgen gegen Güssing und Jennersdorf qualifizierte sich die Mannschaft für die Österreichische Meisterschaft. Sie messen sich Mitte März in Innsbruck mit der österreichischen Elite.

Ebenso erfolgreich gestaltete sich das Wochenende für die Teams der Gebiets- und Landesliga. Beide Mannschaften trafen auf die Tabellenschlusslichter. Souverän war die Mannschaft der 2. Gebietsliga Damen gegen Leibnitz. In knapp einer Stunde verbuchte die Mannschaft von Trainerin Doris Kager weitere drei Punkte im Kampf um das Erreichen des Aufstiegs-Play-offs. Für die Mannschaft der 2. Landesliga hatte das Auswärtsspiel in Bruck auf die Tabelle keine Bedeutung, der erste Tabellenplatz ist schon seit längerem fixiert.

VORSCHAU: Am kommenden Wochenende werden die Grunddurchgänge abgeschlossen. Die Gebietsliga-Mannschaft hat im Heimspieldoppel Eisenerz und Kindberg zu Gast. Mit zwei klaren Siegen ist Platz zwei in der Tabelle noch möglich. Das Landesliga-Team gastiert bei Lieblingsgegner Frohnleiten. Die Ergebnisse gegen die Topteams des Grunddurchgangs werden in die Play-offs mitgenommen. „Es geht daher um wichtige Bonuspunkte für den Aufstieg in die 1. Landesliga“, weiß Oberschützens Obmann Florian Sedlacek.