Katze aus versperrtem Haus gerettet. Am Donnerstag wurde die Stadtfeuerwehr Pinkafeld zu einer Tierrettung in die Schluchtengasse nach Wiesfleck (Bezirk Oberwart) alarmiert. Eine Katze saß in einem versperrtem Haus fest.

Von Redaktion bvz.at. Erstellt am 05. Juli 2019 (08:50)

Die Stadtfeuerwehr Pinkafeld rückte mit einem Einsatzleitfahrzeug und drei Mann zum Einsatz aus. Die Hausbesitzer waren vor einigen Tagen in den Urlaub gefahren und hatten versehentlich die Katze der Nachbarn in ihrem Haus eingesperrt. Das Tier machte sich ungeduldig an den Fenstern bemerkbar.

Die Polizei und die Katzenbesitzer waren ebenfalls anwesend. Die Feuerwehr holte sowohl schriftlich als auch telefonisch die Erlaubnis des Hausbesitzers ein, um ins Gebäude zu gelangen und die Katze zu befreien. In Absprache mit der Exekutive beschlossen die Feuerwehrkräfte, die Tür zum Kellerabgang gewaltsam zu öffnen um sich Zugang zu verschaffen.

Um in den Wohnbereich zu gelangen, mussten die Pinkafelder Florianis zwei weitere versperrte Türen aufbrechen. Nach einer Stunde war die Katze wieder frei und konnte den glücklichen Besitzern übergeben werden.

Die Stadtfeuerwehr Pinkafeld bedankte sich in einer Aussendung bei der Polizei für die gute Zusammenarbeit.