rmDATA: Innovation aus Pinkafeld wurde ausgezeichnet

Das Software Unternehmen „rmDATA“ ist Gesamtsieger des burgenländischen Innovationspreis 2021.

Erstellt am 17. Dezember 2021 | 05:32
Lesezeit: 1 Min

Zum 27. Mal wurde der burgenländische Innovationspreis dieses Jahr vergeben. Nominiert waren insgesamt 27 Unternehmen. Aus den eingereichten Projekten wählte eine Jury die innovativsten Produkte, Verfahren und Dienstleistungen, die durch ihren Markterfolg und Kundennutzen besonders punkteten.

Als Gesamtsieger konnte sich das Pinkafelder Software-Unternehmen rmDATA durchsetzen. Zum Sieger der Kategorie „Innovative Dienstleistungen“ wurde das Unternehmen RockDoc aus Bernstein gewählt. Eine Auszeichnung in der Kategorie „Kleine und mittlere Unternehmen“ erhielt das Unternehmen O.K. Energie Haus GmbH aus Großpetersdorf.

Nominierung für Staatspreis für Innovation

Den Gesamtsieg erhielt rmDATA für die Entwicklung von „rmDATA Smart Area“. Diese Software ermöglicht die Verwaltung aller für ein Skigebiet relevanten Daten in einem zentralen System. Neben einem Preisgeld von 5000 Euro erhielt rmDATA als Gesamtsieger auch eine Nominierung für den Staatspreis für Innovation.

Software am Flughafen im Einsatz

Nicht nur in Skigebieten sind von rmDATA entwickelte Systeme im Einsatz, auch am Flughafen Hannover setzt man eine von rmDATA entwickelte Software ein. Seit über einem Jahr arbeiten Flughafenmitarbeiter und Mitarbeiterinnen dort mit „rmDATA GeoWeb“ und „rmDATA Inventory Manager“.

Die Softwaren umfassen mehr als 100 Gewerke und stellen den Flughafenmitarbeitern somit unterschiedlichste für den Arbeitsalltag nützliche Funktionen wie einen Zutrittskontroll-Leser zur Verfügung.
Beauftragt wurde das Unternehmen mit der Entwicklung der Softwaren, nachdem es bei einer Ausschreibung des Flughafens als Sieger hervorging.

Elke Kühne, Abteilungsleiterin des Immobilienmanagements des Flughafens, ist mit der Wahl sehr zufrieden: „Diese Lösung ist das einzige System, das unserem umfangreichen Anforderungskatalog gerecht wurde. Sie bildet in unserem Facility Management des Flughafens alle technischen Gewerke in einer Plattform ab.“