Ursache für Brand in Großpetersdorf geklärt. In Großpetersdorf (Bezirk Oberwart) war in der Nacht auf Donnerstag ein Geräteschuppen abgebrannt, nun steht nach einer Aussendung der Polizei vom Freitagvormittag die Ursache fest.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 16. August 2019 (09:03)
APA/FEUERWEHR GROSSPETERSDORF
In Großpetersdorf (Bezirk Oberwart) ist am Donnerstag, 15. August 2019, in den frühen Morgenstunden der Zubau eines Hauses in Vollbrand gestanden. 

Der Brand war in der Nacht von Nachbarn entdeckt. Die Feuerwehr, die gegen 3.30 Uhr alarmiert worden war, konnte ein Übergreifen auf das Wohnhaus verhindern. Abgebrannt war ein Geräte- bzw. Holzschuppen, der an das Wohnhaus angebaut war ( wir hatten berichtet, siehe hier und unten).

Der Bezirksbrandermittler führte die Brandermittlung und Ursachenforschung durch. Dabei konnte er erheben, dass die Hausbesitzer am Mittwoch unmittelbar vor dem Schuppen mit Holzkohle in einem Grillgerät gegrillt hatten.

"Aufgrund der vorgefundenen Spurensituation und dem Umstand, dass ein elektrischer oder technischer Defekt auszuschließen ist, bleibt als wahrscheinlichste Brandursache, dass im Zuge des Grillens, nachglühende Teilchen in Form von Glut durch die Zwischenräume der Verlattung in den Holzlagerungsbereich gelangten und dort den Brand auslösten", informierte die Polizei in einer Aussendung.